Liebesbeweise

Wer rastet, der rostet, lautet ein Sprichwort, das auch auf Paarbeziehungen zutrifft. Damit aus der Liebe kein altes Eisen wird, sollten beide Partner ein aktives und fürsorgliches Miteinander nicht aus den Augen verlieren. Ein überraschender kleiner Liebesbeweis zwischendurch zum Beispiel bedarf keines großen Aufwands, stärkt aber immens die partnerschaftliche Bindung.

Was bewirken Liebesbeweise?

LiebesbekundungenIst die Euphorie der anfänglichen Verliebtheit verflogen, schleicht sich peu à peu und nahezu unmerklich der Alltagstrott in eine Beziehung ein. Und nicht selten führt dies zu einem Auseinanderleben von Paaren, wenn diese nicht bewusst gegensteuern. Tägliche verbale Liebesbeteuerungen reichen dazu nicht aus, denn sie nutzen sich mit der Zeit ab und klingen irgendwann wie der reflexartige Wunsch „Gesundheit“, wenn jemand niest. Für eine lange glückliche Beziehung ist es wichtig, das Interesse am anderen permanent lebendig zu halten und ihm nicht nur zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen besondere Aufmerksamkeiten zu schenken. Eine Liebesbotschaft, mit der der Partner nicht rechnet, zeigt diesem, dass der andere auch in Zeiten von Berufsstress, Hausarbeit oder sonstigen Routinetätigkeiten an ihn denkt. Sie unterstreicht damit eine Zweisamkeit, die sich von der Monotonie des Alltags abgrenzt. Gelegentliche Liebesbeweise prägen sich in der Seele des Partners als ein Gefühl von konstanter Sicherheit, Verlässlichkeit und emotionaler Verbundenheit ein.

Was gilt es bei Liebesbezeugungen zu beachten?

  • Wie so oft im Leben heißt es auch bei Liebesbekundungen, das richtige Maß, den richtigen Ton und den richtigen Zeitpunkt zu finden.

  • Schnell verlieren Liebessprüche an Wirkung, wenn man den Partner damit überhäuft. Auch kann so leicht das Empfinden entstehen, dass der andere einen mit seiner Zuneigung erdrückt.

  • Darüber hinaus sollte darauf geachtet werden, dass die Liebesbotschaft beim Lebensgefährten nicht das Gefühl weckt, mit einer Gegenleistung antworten zu müssen.

  • Damit eine liebevoll gemeinte Aufmerksamkeit nicht ins Leere läuft, sollte zuvor mit viel Empathie die zwischenmenschliche Atmosphäre ausgelotet werden. Denn nicht immer ist der Partner in der Stimmung, aufnahmebereit auf ein Liebesgeständnis zu reagieren.

  • Um nach einem Streit die Wogen zu glätten, setzen viele Paare Liebesbeweise ein. Diese Maßnahme ist etwas zweischneidig, da sie leicht als Bestechungsversuch gedeutet werden kann. Doch ist sie ehrlich gemeint, dann überzeugt sie wie generell jede Sympathiebekundung, die von Herzen kommt.

  • Eine Liebeserklärung stößt in der Regel dann auf eine positive Resonanz, wenn sie spontan kommt und individuell auf den Partner zugeschnitten ist. Damit dies gelingt, sollten beiläufig ausgesprochene Wünsche des anderen sowie dessen Vorlieben, Bedürfnisse und Hobbys wachsam registriert werden.

Beispielhafte Anregungen für Liebesbotschaften

LiebesschlösserEs gibt zahlreiche Möglichkeiten, mit kleinen Gesten eine Beziehung zu festigen. Am besten ist es, man lässt seiner Phantasie und Kreativität in diesem Punkt freien Lauf. Und letztendlich beschenkt man mit den Liebesbeweisen nicht nur den Partner, sondern auch sich selbst. Denn zum einen beinhaltet bereits das Planen einer Aufmerksamkeit das Gefühl der Vorfreude auf die überraschte Reaktion des anderen. Und zum anderen trägt man aktiv zu einer lebendigen glücklichen Partnerschaft bei, von der man auch selbst profitiert.
  • Natürlich bereitet ein großer Blumenstrauß zum Geburtstag Freude, aber eine einzige kleine Rose auf dem Kopfkissen an einem Tag wie jedem anderen zaubert ein verliebtes Lächeln ins Gesicht und hält die Liebe jung.

  • Kommt der Partner nach einem problembelasteten Arbeitstag müde nach Hause, ist es vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt für Liebesgedichte. Dafür dürfte er aber Gesten, die zu seiner Entspannung beitragen wie die Zubereitung des Abendessens, das Einlassen der Badewanne oder das Anbieten einer Massage dankbar annehmen.

  • Um dem Alltagstrott zu entrinnen, eignen sich spontane Unterbrechungen wie eine Einladung des Partners zu einem Wochenendkurzurlaub oder einem Picknick im Grünen. Gemeinsame Erlebnisse schweißen Paare zusammen, indem sie auch in der Erinnerung haften bleiben.

  • Auch die Sexualität spielt in einer Beziehung eine wichtige Rolle. Warum den anderen nicht mal mit dem Vorschlag überraschen, einen Erotikshop oder eine Erotikmesse zu besuchen, sofern der Partner für solche Themen aufgeschlossen ist?

  • Ein Liebesbeweis zeichnet sich nicht nur dadurch aus, dass er als etwas Besonderes im normalen Tagesablauf hervorsticht. Sondern auch die Unterstützung etwa bei Tätigkeiten im Haushalt, für die der andere sonst zuständig ist, demonstriert die gegenseitige Zuneigung und Wertschätzung.

  • Generell sollten Paare die Augen offen halten, ob sie nicht zufällig auf etwas stoßen, von dem sie wissen, dass es dem Lebensgefährten Freude bereitet. Wenn beispielsweise dessen Lieblingsband in der Stadt ein Konzert gibt, wird ihn sicherlich eine Eintrittskarte beglücken.

  • Kleine Liebesbotschaften – etwa auf dem Einkaufszettel notiert oder auf einem Stück Papier, das man dem anderen in die Tasche steckt – tragen ebenfalls zu einer harmonischen und liebevollen Partnerschaft bei.

  • Wer seinen Lebensgefährten mit einem kleinen Geschenk überraschen möchte, sollte darauf achten, dass es den Geschmack des anderen trifft. Empfindet dieser es als kitschig oder zu teuer, hat es seine Wirkung verfehlt. Am besten schreibt man sich die Wünsche auf, die der Partner gelegentlich beiläufig äußert.

  • Den anderen mit seinem Lieblingsgericht zu bekochen und ein romantisches Diner bei Kerzenlicht vorzubereiten, bedeutet Aufwand und Arbeit und zeigt, wie sehr der Partner einem am Herzen liegt.

  • Ein Kompliment zwischendurch hebt nicht durch das Selbstwertgefühl des anderen, sondern ist auch Ausdruck der Bewunderung und des Stolzes auf den geliebten Menschen.

  • Zu den schönsten Gesten der Zuneigung zählt, den Partner spontan und gerade dann, wenn er es am wenigsten erwartet, an sich heranzuziehen, ihm einen Kuss zu geben und ins Ohr zu flüstern: Ich liebe dich!

Fazit

Das Wesentliche, was einen Liebesbeweis auszeichnet, ist nicht sein Preis, sondern sein selbstloses Ziel, dem Partner eine Freude machen und ihm seine Liebe zeigen zu wollen. Dieses kann man mit Worten, Gesten der Aufmerksamkeit oder kleinen Überraschungsgeschenken und –ideen erreichen – damit die Liebe keinen Rost ansetzt!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>