Liebestests & Beziehungstests: Ein Überblick

Viele Menschen sind über viele Jahre auf der Suche nach dem richtigen Partner. Während der Kennenlernphase oder auch dann, wenn die anfängliche Verliebtheit und Aufgeregtheit bereits verflogen ist und man noch vertrauter miteinander umgeht, taucht dabei immer wieder eine wichtige Frage auf: Liebt er oder sie mich wirklich?

Liebt er mich wirklich?

Kann man Liebe testen?Dabei wird diese Frage natürlich nur selten zur vollen Zufriedenheit beantwortet. Viele Menschen, die in einer Partnerschaft leben, möchten gerne Gewissheit darüber haben, ob sie von ihrem Partner tatsächlich so sehr geschätzt und geliebt werden, wie sie es sich wünschen. Sagt der Partner wirklich die Wahrheit, wenn er davon redet, die große Liebe endlich in einem selbst gefunden zu haben? Dabei muss natürlich auch beachtet werden, dass verschiedene Menschen häufig etwas anderes unter Liebe verstehen und es deshalb zu Missverständnissen kommen kann. So kann eine Mutter ihr Kind lieben oder eine Tochter seinen Vater. Wir verstehen hier unter der Liebe natürlich eine Liebe, die eindeutig eine sexuelle Komponente hat, also auch auf das natürliche Verlangen der Menschen nach einem passenden Gegenstück beim anderen Geschlecht zurückzuführen ist. Das ist auch die Liebe, die man gemeinhin meint, wenn man darüber redet, dass eine Frau und ein Mann “sich lieben”. Um die Frage zu beantworten, ob man von seinem Partner wirklich geliebt wird, wurden im Laufe der Zeit verschiedene Tests entwickelt, mit denen man testen kann, wie es um eine bereits bestehende Partnerschaft bestellt ist oder mit denen sich Anzeichen dafür identifizieren lassen, die die Frage “Ist er oder sie in mich verliebt?” in Bezug auf eine Person, für die man sich interessiert, beantworten helfen können. Dabei bedarf es natürlich schon einer gewissen Interesse und eine gewissen Fachwissens an der menschlichen Psyche, um Tests zusammenzustellen, die einigermaßen zuverlässige Antworten liefern. Daher sollte man nicht nach jedem negativen Testergebnis aus der nächsten Frauenzeitschrift oder Fernsehzeitung gleich den vielzitierten Schlussstrich ziehen – und auch bei anspruchsvoller und professionelleren Liebes-Tests sollte immer im Auge behalten werden, dass diese im Blick auf eine breit angelegte Menschengruppe angelegt sind und somit keinesfalls zu 100 Prozent zuverlässig sein können. Allerdings sind auf wissenschaftlich fundierter Basis erstellte Tests natürlich einerseits zuverlässiger, andererseits aber natürlich auch aufwändiger auszufüllen als reine Spaß-Liebestests.

Spaß-Tests für die Treffen mit der Clique – und andere

LiebesthermometerZu den Tests, die eher der Spaß-Kategorie zuzuordnen sind, gehören dabei Handy-Tests, bei denen nur eine SMS mit den Namen der beiden potentiellen Turteltauben zu schicken ist. Da außer den Namen dem Anbieter des Testes keine weiteren Informationen etwa über die Persönlichkeiten und Vorlieben der jeweiligen Personen vorliegen, sollte man sich gerade bei solchen Tests bewusst sein, dass sie natürlich keine Rolle bei wichtigen Lebensentscheidungen wie dem Eingehen einer Partnerschaft spielen sollten. Für einen schnellen Partyspaß mit den Freunden oder Freundinnen oder um die Langeweile zu vertreiben können aber auch solche Tests geeignet sein. Ein häufig angetroffener Ansatz ist es hierbei, die beiden Namen nach dem Test mit einer gewissen Prozentzahl oder einer Bewertung z.B. auf dem Display des Handy anzuzeigen, die dann Auskunft darüber geben soll, inwiefern die beiden Personen zueinander passen. Zu diesen gehören auch einige der sogenannten Liebesrechner im Internet, bei denen ein ähnliches Prinzip genutzt wird, um die Eignung zweier Menschen für eine Beziehung anhand deren Namen zu “errechnen”. Ähnlich dem Gebiet der Spaßtests zuzuordnen sind Tests, die auf einer astrologischen Basis funktionieren und etwa die Sternzeichen und Geburtstage der beiden Menschen zur Errechnung ihrer Beziehungstauglichkeit benutzten. Für einen schnellen Spaß ist dies unter Umständen ganz witzig, die Ergebnisse sollten allerdings nicht allzu ernst genommen werden, um nicht später mitunter eine böse Überraschung zu erleben.

Verschiedene Tests für verschiedene Lebenslagen

Bei der Auswahl des geeigneten Liebestests gilt es einiges zu beachten. Einerseits sollten bei Ehepaaren oder Paaren, die schon länger zusammen leben und ernsthaft daran interessiert sind, mehr darüber zu erfahren, in wie fern sie füreinander geeignet sind, eher zu einem wissenschaftlich fundierten Test greifen als Teenager, die nur innerhalb der Clique ein wenig über die neuesten Schwärme und Bekanntschaften blödeln wollen. Wer kurz davor ist, mit einem anderen Menschen eine wichtige Beziehung einzugehen, sollte sich natürlich ganz besonders genau darauf testen, ob diese Beziehung wirklich Glück und gegenseitige Erfüllung oder eher Streit und mitunter sogar Tränen bringen wird. Allerdings ist eine weitaus schwierigere Frage, ob solche wissenschaftlich fundierten Tests tatsächlich existieren – es gibt mindestens eine Partnerbörse, die damit wirbt, dass ihre Tests wissenschaftlich fundiert seien und sie zum Abgleich von Nutzerprofilen nutzt, um füreinander geeignete Nutzer zu finden. Liebestests sind im Zweifelsfall zwar natürlich keine Sache, die ehrliche Zuneigung zueinander überschatten oder ersetzen könnten. Im Zweifelsfalle sollte man seinem Bauchgefühl in dem ein oder anderen Fall vielleicht doch eher vertrauen als einem solchen Test. Was aber das Beste für einen Menschen in Beziehungsfragen ist, muss jeder Mensch letztendlich für sich selbst entscheiden und erproben.

Verschiedene Liebestests im Überblick

maedchen.de-logoEher an weibliche Teenager und Jugendliche richtet sich der Test unter maedchen.de. Bei diesem werden den verliebten Jugendlichen verschiedene Fragen gestellt, aus denen sich interpretieren lassen soll, ob der große Schwarm auch in die Testteilnehmerin verliebt ist. Dabei werden ebenfalls fragen zu alltäglichen Situationen gestellt und am Ende das Testresultat übermittelt. Hierbei ist natürlich fraglich, ob am Ende tatsächlich ein zuverlässiges Ergebnis herauskommen wird. Aber als Spaß und Freizeitvergnügen oder um zu Träumen kann sich auch dieser Test als geeignet herausstellen. Hier gehts zum Test palverlag-logo Aber es gibt auch Tests, die von Diplom-Psychologen angeboten werden. Ein Test, der sich eher an Ehepaare und Menschen in längeren Partnerschaften richtet, ist in dieser Kategorie etwa der Test unter palverlag.de, der die Diplom-Psychologin Dr. Doris Wolf als Autorin angibt. Mit diesem kann man herausfinden, ob die eingegangene Beziehung wohl auch in der Zukunft eher zu Problemen führen wird, oder ob eine gute Chance dafür besteht, dass sie friedlich und glücklich verlaufen wird. Falls sich Probleme ergeben, sollte man sich auch darüber im Klaren sein, dass eine kompetente Eheberatung Ehepartnern bei vielen Problemen helfen kann, so dass eine ausgiebige Aussprache unter professioneller Anleitung mitunter reicht und es nicht zur Scheidung kommen muss. Hier gehts zum Test Somit stellen die Liebestests zwar mitunter eine interessante Ergänzung zum echten Kennenlernen dar, können echte Kenntnis über den Partner aber keinesfalls und niemals ersetzen. Ein Gespräch mit einem echten Experten aus Fleisch und Blut ist einem Multiple-Choice-Test in ernsten Fällen natürlich immer vorzuziehen. Wenn man dies beachtet, können hochqualitative Tests aber erste Wegweiser zum Lösen von Beziehungsproblemen sein oder einfach dem Spaß und der Entspannung dienen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>